A + A = A -
A + A = A -
zurück

Wochenende für die Sinne

Erleben Sie mit einer Volksheilkundlerin die unterschiedlichen Seiten der Natur und deren wohltuende Wirkung auf den Menschen. Sie sammeln Kräuter und stellen im Anschluss jahreszeitlich passende Produkte, wie Tinkturen, Salben, Liköre, für zu Hause her. Sie erproben, sich in der Natur bewusst zu entspannen und so neue Kraft für den Alltag zu schöpfen.

Auch das Regulationssystem des Körpers lernen Sie besser kennen und erfahren durch entsprechende Übungen in der Natur mehr über Rhythmus und Taktgefühl. Die begleitende regionale & saisonale Küche macht das Angebot zu einem „sinnlichen“ Erlebnis.

Freitag:

  • Anreise bis 19 Uhr
  • Begrüßung & Gruß aus der Kräuterküche

Samstag:

  • 9 Uhr Regionalmarke Eifel Frühstück im Hotel
  • 10 - 13 Uhr "Die Natur spüren und erleben mit der volksheilkundlichen Eifelapotheke"
  • 13 - 15 Uhr Mittagessen mit saisonalen und regionalen Produkten, Museumscafe
  • 16 - 18 Uhr Kräuterspaziergang mit schmecken & riechen
  • 19 - 23 Uhr Küchenrendevouz im Museumscafe,  zur Saison passendes Menü unter Verwendung regionaler und saisonaler Produkte, mit Topfgucken, Probieren und Anekdoten

Sonntag:

  • 9 Uhr Regionalmarke Eifel Frühstück im Hotel
  • 10 - 12 Uhr Sensibilität und Achtsamkeit  in der Natur entdecken
  • 12 - 14 Uhr Mittagessen mit saisonalen und regionalen Produkten, Museumscafe
  • 14 - 17 Uhr Durchatmen & fallen lassen auf einer kleinen Reise Abreise ab 17 Uhr

Preise:

  • Preis pro Person im EZ: 299 EUR
  • Preis pro Person im DZ: 249 EUR

Optional: Fackelführung am Freitag durch das historische Blankenheim 15 EUR p.P.

Buchbar bei:

Hotel Schlossblick
53945 Blankenheim
Nonnenbacher Weg 4-6

Tel:  02449 - 95500
Fax:  02449 - 955050
E-Mail:  info@hotel-schlossblick.de
Internet:  www.hotel-schlossblick.de
© Eifel Vital 2.0 •  Krausstraße 2  •  53947 Nettersheim
Tel.: 0 24 86 - 78-930  •  Fax: 0 24 86 - 78-780  •  E-Mail: tourismus@nettersheim.de
Impressum  •  Datenschutz

Das Projekt "Eifel Vital 2.0 - Customer Journey in der Vital-Heimat" wird durch die Europäische Union, den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung sowie das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.